Städtepartnerschaftsverein Linz - San Carlos

Zur Städtepartnerschaft

Obststand2

Der Partnerschaftsvertrag besteht seit 1988. Grund dafür war, der nicaraguanischen Stadt Unterstützung zu geben. So leistet Linz seit 1986 Hilfe bei der Infrastruktur, in denen sie den Aufbau eines Bauhofprojektes durch Bereitstellung von Traktoren, Trinkwasserversorgung, Abwasser- und Müllentsorgung, Schulprojekten und ein Krankenhaus unterstützt.

Nach dem Ende der Somoza-Diktatur (1979) wurde weltweit vielen Menschen der Wiederaufbau eines demokratischen und wirtschaftlich unabhängigen Nikaragua ein wichtiges Anliegen. Auch Linzerinnen und Linzer beteiligten sich ab Mitte der 1980er-Jahre am Wiederaufbau des Landes. Ihr Weg führte sie nach San Carlos, der im Regenwald der südlichen Grenzprovinz Rio San Juan gelegenen Regionalhauptstadt.

garzas im fluss

Die vorrangigen Ziele der Städtepartnerschaft sind seither der Ausbau einer leistungsfähigen Wasser- und Strominfrastruktur, aber auch Gesundheitsmaßnahmen wie zum Beispiel Impfaktionen und die Installation eines allgemeinen Notrufsystems für entlegene Siedlungen.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Schulausbildung der Kinder. Eine von Linz unterstützte Schulfrühstücksaktion leistet dazu einen wichtigen Betrag.

Über San Carlos

cacao

Bundesland: Rio San Juan
EinwohnerInnen: ca. 9.000
Fläche: 5 km2
Sprache: Spanisch
Partnerschaftsvertrag: 25.5.1988

Spendenkonto der Städtepartnerschaft:

Bank: BAWAG
Name: Nicaragua-Komitee-Städtepartnerschaft
BLZ: 14000
Konto Nr.: 49610-740-692

Quellen und Verweise:

Website der Stadt Linz:

Malecon - Strandpromenade